Category Archives: Stadt

Huszti vor Rückkehr nach Hannover – Ich bin auf jeden Fall dafür

Es lief ja ganz gut in den vergangenen zwei Spielzeiten für die “Roten”. Man hatte nichts mit dem Abstieg zu tun und konnte die Doppelbelastung durch Bundesliga und Europaleague gut verkraften. Mehr noch. Man konnte sich auch in dieser Saison für das internationale Geschäft qualifizieren und ist, sollte man die Qualifikation überstehen, wieder europäisch unterwegs.

Viel unterwegs war auch ein ehemaliger 96er. Der Ungar Szabolcs Huszti wechselte von Hannover aus nach St. Petersburg und wollte der internationalen Durchbruch in Russland schaffen. Anders aber als seine Ex-96 Kollegen, schaffte Huszti den Durchbruch nicht und wurde in Russland zunehmend zum Bankdrücker. Das könnte sich nun als Vorteil, bei einer abermaligen Verpflichtung durch Hannover 96, entwickeln. Man sollte auch das leidige Thema Gehalt in den Griff bekommen, wenn der Spieler auf “ein wenig” Geld verzichtet und akzeptiert, dass der Verein wirtschaftlich kalkulieren muss. Ich finde das sollte gelingen.

Es wäre auf jeden Fall eine deutliche Verstärkung. Huszti kennt das Umfeld und den Verein und hat das was man die letzten zwei Jahre erntet mit aufgebaut. Auch die Bundesliga kennt er aus seiner Zeit in Hannover, was auch keine Umstellungsprobleme aus der russischen Liga vermuten lässt. Und nicht zuletzt der wohl wichtigste Aspekt. Er wäre auch menschlich eine Bereicherung in Hannover. Er war seinerzeit unser Nachbar und wohnte zwei Häuser weiter und war jederzeit nett, freundlich und korrekt. Nicht zu vergessen, dass er auch eine sehr nette und charmante Frau (damals noch Freundin) hat. Es ist nur schade, dass derzeit kein Haus in der Siedlung frei ist und man ihn somit nicht mehr auf dem Weg zum Training oder beim Rasenmähen antrifft und mal ein netten Plausch mit ihm oder seiner Frau halten kann.

Alles in allem wäre es eine sportliche und menschliche Verstärkung für Hannover 96 auf dem Weg nach und durch Europa.

Komm nach Hause Szabolcs!!

Girogo bei der Sparkasse

Es ist noch nicht langer her, da habe ich im Beitrag Mobile Payment – mit Hilfe von Near Field Communication (NFC) über die zukünftige Nutzung von NFC-Technologie berichtet. Nun mag es vielleicht zufall sein, daß die Sparkasse Hannover heute in der Neuen Presse eine Anzeige zu diesem Thema schaltet. Girogo heißt das Angebot, mit dem man leichter und schneller Beträge bis zu €20 bezahlen kann. Ich aber glaube diese Tatsache zeigt vor allem, daß das Thema NFC und Bezahlmodelle für Kleinstbeträge aktueller ist als jemals zuvor.

Bezahlen lassen sich mit dem Angebot der Sparkassen Beträge bis zu €20 und somit entfällt das manchmal lästige Kleingeld in der Hosentasche. Einfach die Karte aufladen, ähnlich wie mit der bereits bekannten Geldkarte, und ohne PIN, Unterschrift o.ä. Beträge an der Kasse bezahlen. Das unten folgende Video zeigt wie Girogo funktioniert und was zu beachten ist.

Nicht nur, daß man es bereits heute als Kunde der Sparkasse nutzen kann macht diese Methode reizvoll.

Mal sehen wie dieses Angebot dann zukünftig auf den Smartphones dieser Welt abgebildet wird. NFC-fähige Mobile Devices gibt es ja bereits genug.

Wer noch nicht genug Informationen hat, dem sei das Making of Video empfohlen :-)

Quicar Carsharing erweitert das Citynetz – Station Herschelstraße kommt

Der vom Volkswagen-Konzern (VW) gegründetet Carsharing Anbieter Quicar wird das Netz seiner Stationen in Hannover erweitern. Wie jetzt unter der Überschrift Die Herschelstraße bekommt ein Quicar vermeldet wurde, bekommt das Herz der City von Hannover eine weitere Station. Weitere Stationen an denen man ein Fahrzeug bekommen kann, findet man in der Stationsübersicht auf den Seiten des Anbieters.