Interne und externe Social Media Aktivitäten sind sehr eng miteinander verknüpft – Enger als vielen bewusst ist

Einen sehr komprimierten Überblick bieten die hier folgenden Slides von . Es handelt sich um einen Über- und Einblick in die verschiedenen Social Media Bereiche, Tools und Plattformen und ihre Auswirkungen auf die interne Kommunikation. Wie sind die diversen Social Media Kanäle wie Twitter, Facebook oder Google+ zu bespielen, was wird als Content erwartet und wie sieht die jeweilige Zielgruppe aus.

Vermehrt herrscht die Meinung vor, dass Social Media nur auf oben genannten externen Plattformen stattfindet. Social Media beginnt aber oft im internen Gebrauch und orientiert sich über die Zeit auch extern. Es beginnt in den Köpfen der Mitarbeiter und sollte vor allem durch das verantwortliche Management unterstützt werden. Wie im Beitrag IBM 60 seconds – Soziale Netzwerke verändern das Miteinander – Auf privater und beruflicher Ebene berichtet, muss hierzu ein generelles Umdenken erfolgen.

Derzeit ist aber vermehrt der umgekehrte Fall zu erkennen oder zu vermuten. Unternehmen sind, vermutlich durch die mediale Präsenz und Diskussion von Themen wie Social Media, Enterprise 2.0 oder Web 2.0, extern aktiver als intern. In diesem Fall versucht man aktuell, die gewonnenen Erkenntnisse der externen Nutzung von Social Media, auf die interne Kommunikation und Prozesse zu übertragen.

In vielen Fällen ist es aber der Fall, so ist zumindest meine Einschätzung, dass Unternehmen weder intern noch extern eine wirkliche Strategie, das Final Goal, vor Augen haben. 

 Stakeholder Ecosystem

Bild: Slideshare http://de.slideshare.net/EdelmanDigital/socialbiz-v2final-13778281

Mesurement Framework

Bild: Slideshare http://de.slideshare.net/EdelmanDigital/socialbiz-v2final-13778281

One thought on “Über- und Einblicke auf die komplexen Zusammenhänge von Social Media auf interner und externer Basis – Ein Konzept ist oftmals nicht vorhanden

Kommentar verfassen