Der Dialog fehlt (noch) – Kleine- und mittelständische Unternehmen entdecken das Social Web zusehens

Der Dialog fehlt

Eine sehr interessante Studie wurde heute auf media-treff.de veröffentlicht und führt unter anderem dazu, daß kleine und mittelständische Unternehmen den Dialog über Facebook, XING und Co. weiter ausbauen müssen und auch werden.

Die Ergebnisse der Studie, die an der Hochschule Bremerhaven mit mehr als 500 kleinen und mittelständischen Unternehmen durchgeführt wurde, erstaunen und zeigt einen deutlichen Trend auf. Auch kleine- und mittelständische Unternehmen werden, sofern sie es nicht bereits tun, stärker in den Bereich Social Media investieren. Hierfür gibt es zahlreiche gute Gründe. Der Grund mit der meisten tiefgehenden Substanz, ist der des direkten Dialoges mit dem Kunden.

Wie bereits im Beitrag 2. IMK-Forum “Chance Social Media – Als KMU erfolgreich auf Facebook und Co.” berichtet, kommt das Thema Social Media und all die damit verbundenen Aspekte im Bereich der kleinen- und mittelständischen Unternehmen an. Ein weiterer wichtiger Grund dafür ist, die immer weiter wachsende Anzahl von Mobile Devices wie dem iPad im beruflichen und privatem Umfeld. Auch dieser Punkt wurde im Beitrag Tablet-Markt: Tablets auch in KMU-Unternehmen auf dem Vormarsch – Oder nur das das iPad von Apple? bereits erläutert und ist gerade jetzt im Zeitalter von SoLoMo (Social-Local-Mobile) von immer wichtiger werdender Bedeutung.

Zwar ist die Verbreitung und die Nutzung der diversen Kanäle (noch) nicht so umfassend in KMU’s angekommen wie in Großunternehmen, die Akzeptanz dieser Kanäle steigt aber ständig. Mittlerweile kann man genau das beobachten, was viele bereits vor Monaten und Jahren prognostiziert haben.

Auch kleine- und mittelständische Unternehmen profitieren von der Nutzung des Social Webs und werden sich früher oder später eingehender mit dem Thema beschäftigen müssen. Die Zeit des Abwartens und der Ignoranz dem Thema Social Media gegenüber ist vorbei.

 

Leave a Reply