enterprise 2.0

Der Enterprise 2.0 Irrtum! Oder doch nicht?

Wissensmanagement im Enterprise 2.0

Fünf Jahre ist es mittlerweile her, dass das Team von besser20 den ersten Teil ihrer Erkenntnisse in einer Präsentationen über Wissensmanagement im Enterprise 2.0 veröffentlicht hat.

Was ist in der Zwischenzeit, eben seit der ersten Erhebung, in Sachen Enterprise 2.0 (mittlerweile sagt man wohl eher Social Business) passiert?

Die Antworten liefert das Team nun mit dem vierten Teil der Wissensmanagementpräsentation, die jetzt auf dem Blog besser 2.0 veröffentlicht wurde.

Ist das mit dem Enterprise 2.0 oder mit dem Social Business wirklich so ein Irrtum?

Social Business Software

Was andere über Enterprise 2.0 und Social Media denken

Es ist immer gut auch mal den Blick über den Tellerrand zu riskieren und zu schauen was andere Menschen, wie in diesem Fall Felix Escribano, über das Thema Enterprise 2.0 und Social Business denken. Denn das Enterprise 2.0 und Social Media so unmittelbar zusammenhängen, wird bei der Präsentation sehr schön deutlich. Das man sich nebenbei auch noch Ideen und Anregungen für eigene Präsentationen holen kann, ist ein positiver Nebeneffekt ;-)

Social Business at CeBIT

What is Social Business all about [Presentation & Podcast]

‘Putting people at the center’

Social Business – Zu einem gewissen Grad nutzen wir (fast) alle die heute verfügbaren Social-Technologien. Bereits vor dem großen Erfolg von externen Social Media Maßnahmen, war die erfolgreiche und effektive interne Zusammenarbeit ein fester Bestandteil jeder Unternehmensstrategie. Social Business ist die logische Weiterentwicklung.

Mit dem stark in den Fokus rückenden neuen Technologien, interagieren Unternehmen nun immer mehr direkt mit ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern. Nutzt man die sich bietenden Interaktionsmöglichkeiten konsequent aus, können bestehende und neue “Beziehungen” die Verbindung zum Unternehmen beeinflussen. Das wiederum hat Auswirkungen auf den Markenwert des Unternehmens und bewirkt ein gegenseitiges besseres Wissen voneinander.

Doch viele Unternehmen sind sich dieser Zusammenhänge noch nicht bewusst und nutzen dieses kollektive Wissen nicht zur Entwicklung ihres Unternehmens. Social Business ändert hierbei die herkömmliche Perspektive und stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Unternehmen könnten dadurch mehr Kontrolle im Social Web gewinnen, aktiv eingreifen und wichtige Erkenntnisse aus diesen sozialen Interaktionen ziehen.

Cynthya Peranandam, Sr. Marketing Manager, Social Business Solutions Strategy berichtet über die Stellung der IBM nach einer Vielzahl von Social Business Projekten. Man hat 6 Kernaktivitäten herausgearbeitet, welche in jedem Projekt eine wichtige Rolle gespielt haben und einen konsolidierten Weg zum Social Business ermöglichen.

Social Business – Slideshare

Social Business – Podcast

 

 

facebook 'später lesen' Funktion

Facebook jetzt mit “später lesen’ Funktion

Nett aber noch nicht konkurrenzfähig

Wer nutzt sie nicht, die Apps die es einem ermöglichen interessante Inhalte später lesen zu können. Beispiele wie Instapaper oder Pocket sind hier zwei der bekanntesten Beispiel. Nun zieht Facebook mit seiner eigenen “später lesen” Funktion nach und zwingt seine Nutzer nicht weiter auf andere Anwendungen auszuweichen.

Derzeit sehe ich andere Anbieter aber noch deutlich im Vorteil.

Denn die für viele Nutzer entscheidende Offline Verfügbarkeit der Inhalte, ist bei Facebook nicht gegeben. Wer also Inhalte später im Zug, am Strand oder im Flugzeug ohne Zugang zum Netz lesen möchte, kommt nicht um eine Drittsoftware herum. Gespeicherte Inhalte können ohne Internet-Verbindung auch auf dem Tablet oder Smartphone nicht gelesen werden.

Wie das genau mit der neuen Facebook Funktion funktioniert, erläutert Facebook im folgenden kleinen Video.

Introducing Save on Facebook from Facebook on Vimeo.